Informationen zur Stiftung Das ganze Leben

Gründung
Am 18. September 2007 im Seniorenzentrum Gertrud Luckner Reutlingen-Orschel-Hagen. Gründerin ist die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (Sindelfingen).

Ziele
Die Förderstiftung für das Engagement der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung unterstützt deren Solidaritätsfelder von Lebensqualität, Würde und Lebensfreude in der Pflegearbeit und im Hospizwesen.

Das Kuratorium
besteht aus Dr. Alfons Maurer (Vorsitzender), Elfie Eichhorn-Kösler und Dr. Bernd Vöhringer.

Sitz
der Stiftung Das ganze Leben:  Warmbronner Straße 22, 71603 Sindelfingen.

Die Stiftung wird treuhänderisch verwaltet von der CaritasStiftung Lebenswerk Zukunft (Stuttgart).
    

Zur Stiftung gehören derzeit

  • der Stifterfonds Adelheid und Dr. Peter Scharpf zur Unterstützung der Hospizarbeit der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (Gründung am 30. Oktober 2007),
  • der Stifterfonds "Gut alt werden in Riedlingen" zur Förderung der Altenhilfe im Altenzentrum Konrad-Manopp-Stift, der Sozialstation, der organisierten Nachbarschaftshilfe und weiterer Träger von Altenhilfe in Riedlingen und dessen näherer Umgebung (Gründung am 11. September 2010) und
  • die Wilhelm und Maria Buck-Stiftung zur Förderung der kirchlichen Altenhilfe im Altenzentrum Clarissenhof Ulm. Mit den Erträgen der Stiftung soll im Clarissenhof Leben gestaltet werden, wo staatliche Sicherungssysteme dies nicht gewährleisten (Gründung am 19. März 2010) sowie die
  • Stiftung Lebensfreude Lebensqualität und Würde in St. Lukas Wernau und in Wernau mit dem Ziel, den guten Bestand von St. Lukas zu sichern und Besonderes im Tagesablauf zu ermöglichen.



Stiftungsgründung

Foto: Bei der Gründung (v. l.): Mit der frisch unterzeichneten Gründungsurkunde Dr. Peter Scharpf als damaliger Vorsitzender des Stiftungsrats der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (2009 verstorben), Thomas Reuther (damals Vorstand CaritasStiftung Lebenswerk Zukunft), Andreas Kuhn und Dr. Alfons Maurer (Vorstand der Keppler-Stiftung)

Drucken Schaltfläche